Inflation der Selbstüberschätzung

Manche Menschen müssen

… sich Respekt nicht mehr sauer verdienen […].  Sie nehmen ihn einfach für sich in Anspruch. Kraft ihrer Ausstrahlung und ihrer (selbstverständlich) höheren Intelligenz.

Natürlich handelt es sich um Narzissten.

Die Finanzkrise, das Versagen der politischen Klasse, katastrophales Krisenmanagement, all das sei den Entscheidungen von realitätsblinden, selbstverliebten und überheblichen Zeitgenossen zu verdanken.

… und nicht dem Wirtschaftssystem, möchte man hinzufügen.

Vor fünfzehn Jahre hatte man 18 Prozent, im Jahr 2009 knapp 34 Prozent pathologischer Selbstüberschätzung bei Studenten ermittelt. Eine soziale Seuchenpolizei wurde dennoch nicht installiert.

Das selbstgefällige Gehabe könnte selbstzerstörerisch werden, wenn die Akteure nämlich – mangels der Fähigkeit, echte Freundschaften zu schließen, alleine bleiben. Aber es ist systemimmanent,

wenn besonders riskantes Verhalten gefragt und die Belohnung nach einem Erfolg besonders groß ist. Die Selbstgefälligen riskieren viel und gewinnen alles.

vgl. FAZ

Aus formalen Gründen läuft der Artikel unter “Glosse”. .

Werbeanzeigen

Inflation der Selbstüberschätzung

Manche Menschen müssen

… sich Respekt nicht mehr sauer verdienen […].  Sie nehmen ihn einfach für sich in Anspruch. Kraft ihrer Ausstrahlung und ihrer (selbstverständlich) höheren Intelligenz.

Natürlich handelt es sich um Narzissten.

Die Finanzkrise, das Versagen der politischen Klasse, katastrophales Krisenmanagement, all das sei den Entscheidungen von realitätsblinden, selbstverliebten und überheblichen Zeitgenossen zu verdanken.

… und nicht dem Wirtschaftssystem, möchte man hinzufügen.

Vor fünfzehn Jahre hatte man 18 Prozent, im Jahr 2009 knapp 34 Prozent pathologischer Selbstüberschätzung bei Studenten ermittelt. Eine soziale Seuchenpolizei wurde dennoch nicht installiert.

Das selbstgefällige Gehabe könnte selbstzerstörerisch werden, wenn die Akteure nämlich – mangels der Fähigkeit, echte Freundschaften zu schließen, alleine bleiben. Aber es ist systemimmanent,

wenn besonders riskantes Verhalten gefragt und die Belohnung nach einem Erfolg besonders groß ist. Die Selbstgefälligen riskieren viel und gewinnen alles.

vgl. FAZ

Aus formalen Gründen läuft der Artikel unter “Glosse”. .

Ich werde gefunden, also bin ich

Bei einem Wettbewerb, der zum Ziel hatte, ein Foto unter der fast sinnfreien Wort-Neuschöpfung “Simsalaseo” im Suchmaschinenranking nach vorne zu bringen, zeigte sich unweigerlich die narzisstische, selbstverliebte Komponente dieser Veranstaltung: Niemand kann ohne libidinöse Beteiligung ein neues Kunstwerk schöpfen. 

Die Selbstbezogenheit der Teilnehmer zeigte sich unter anderem darin, dass zwar geschaut wurde, was die Konkurrenten machen, dies aber selten anerkennend erwähnt, kommentiert oder verlinkt  wurde.

  simsalaseo - Buddha geht seinen Weg: "Seltsam ist das  Tun, seltsam ist das Nichttun auch".

Weiterlesen

Die heutigen Studenten: Ziemlich empathielos

Für viele Menschen seien die gegenwärtigen College-Studenten – die manchmal als "Generation-Ich" bezeichnet würden –  selbstzentriert, narzisstisch, wetteifernd und individualistisch,

… so die Autoren einer Studie, über die die Zeit Anfang Juni 2010 berichtete.

Die KommentatorInnen ringen derweil um Haltung, oder eine Position. Da bei den Massenmedien auch eine gehörige Portion Mitverantwortung gesehen wird, könnte

Märchentherapie

das richtige Heilmittel sein.

Wenn der Partner ein Narzisst ist..

… titelte die Senioren-Rundschau, und die Essenz eines Interviews hier:

 

wenn jemand selbstverliebt ist, vermag er sich auf einen anderen Menschen nicht wirklich einzulassen.

Unsere Expertin:

Dr. Elke Rohmann arbeitet als Psychologin an der Universität Bochum.

 

Eine sinnfreie Meldung?

Narzissmus, bei Frauen zunehmend

AMSTERDAM – Frauen sind im Jahre 2009 wesentlich narzisstischer als vor zwanzig Jahren.

Weiterlesen

Digitaler Narzissmus – oder wie präsentiere ich meine Musiksammlung

Während früher noch Vinyl-Lps und auch silberne CDs noch im Wohnzimmerregal präsentiert werden konnten und für Eindruck sorgten, ist das heute alles anders.

Weiterlesen